Logo Detektei Silber

Kostenfreie Beratung

(Gebührenfrei)

Lohn­fort­zah­lungs­be­trug von Mitarbeitern durch unse­re Detek­ti­ve auf­de­cken las­sen

Hin­ter vor­ge­hal­te­ner Hand wird das “Krank­fei­ern” noch all­zu oft als Kava­liers­de­likt oder Not­wehr im Fal­le nicht geneh­mig­ten Urlaubs gehan­delt. Schaut man sich aus unter­neh­me­ri­scher Sicht den Kos­ten­fak­tor die­ser ver­meint­li­chen Schum­me­lei an, wird der tat­säch­li­che Sach­ver­halt erschre­ckend deut­lich. Laut einer Sta­tis­tik der DAK fehl­te 2016 jeder in Deutsch­land Arbei­ten­de im Durch­schnitt 12,3 Tage krank­heits­be­dingt - Ten­denz stei­gend. Lag der durch­schnitt­li­che Kran­ken­stand im Jah­re 2007 noch bei 3,22% pro Arbeit­neh­mer, schoss die Sta­tis­tik in den fol­gen­den Jah­ren bis auf 4,9% im Jah­re 2017 an.

lohnfortzahlungsbetrugNeben ernst­haf­ten Erkran­kun­gen wie z.B. Rücken­lei­den, Mus­kel-Ske­lett-Erkran­kun­gen und Fäl­le von mas­si­ver psy­chi­scher Belas­tun­gen (Bur­nout), die wir hier kei­nes­wegs klein­re­den wol­len, kön­nen wir als bun­des­weit agie­ren­de Wirtschafts­detektei aus Erfah­rung her­aus sagen, dass die Anzahl der auf­ge­klär­ten Betrugs­fäl­le im Kran­ken­stand durch unse­re Detek­ti­ve, eben­falls deut­lich zuneh­men.

Da der Arbeit­ge­ber für die ers­ten sechs Wochen die voll­stän­di­ge Lohn­zah­lung des Arbeit­neh­mers zu leis­ten hat, ist es nur ver­ständ­lich, dass sich immer mehr Unter­neh­men um eine detail­lier­te Auf­klä­rung bei einem Ver­dacht von Lohn­fort­zah­lungs­be­trug von Mitarbeitern bemü­hen und eine Detek­tei damit beauf­tra­gen.

Wirtschafts­detektei Sil­ber erbringt den gerichts­re­le­van­ten Beweis beim Kran­ken­schein­be­trug

Sie haben den Ver­dacht, dass einer Ihrer Mit­ar­bei­ter eine unge­recht­fer­tig­te Arbeits­un­fä­hig­keits­be­schei­ni­gung ein­ge­reicht hat und nur vor­gibt, krank zu sein? Dann gelingt die Per­so­nal­ent­schei­dung in aller Kon­se­quenz nur mit lücken­lo­sen Bewei­sen, dass der betref­fen­de Mit­ar­bei­ter sich wäh­rend der Zeit der Arbeits­un­fä­hig­keit NICHT gene­sungs­för­dernd ver­hal­ten hat. Nicht sel­ten decken unse­re Detek­ti­ve im Zuge ihrer Obser­va­tio­nen auch auf, dass der Mit­ar­bei­ter sogar einer steu­er­lich nicht erfass­ten Neben­tä­tig­keit nach­geht, oder uner­laub­ter Wei­se ein Neben­ge­wer­be ange­mel­det hat.

Um Ihr Unter­neh­men vor finan­zi­el­len Ver­lus­ten zu schüt­zen und den mora­li­schen Ver­fall unter den Kol­le­gen Ein­halt zu gebie­ten, ist der Ein­satz einer erfah­re­nen Detek­tei zu einer immer häu­fi­ger ein­ge­setz­ten Maß­nah­me gewor­den. Gut aus­ge­bil­de­te Detek­ti­ve erbrin­gen die Bewei­se in Form von gerichts­ver­wert­ba­ren Tätig­keits­be­rich­ten und aus­sa­ge­kräf­ti­gem Bild- und Video­ma­te­ri­al. Hier­bei wird in der Regel mit 3-4 Obser­va­ti­ons­ta­gen gerech­net, damit die erbrach­ten Bewei­se gerichts­fest sind.

Unse­re Ermitt­ler arbei­ten in Koope­ra­ti­on mit Anwäl­ten und ste­hen Ihnen als glaub­wür­di­ge Belas­tungs­zeu­gen vor dem Arbeits­ge­richt zur Ver­fü­gung. Soll­te der Lohn­fort­zah­lungs­be­trug dem Mit­ar­bei­ter durch unse­re Detek­tei nach­ge­wie­sen wer­den, sind in der Regel die ent­stan­de­nen Detektiv­kosten erstatt­bar. Hier­zu bera­ten wir Sie ger­ne in einem kos­ten­frei­en und selbst­ver­ständ­lich unver­bind­li­chen Bera­tungs­ge­spräch.

Blog: Fallbeispiele und Kernkompetenzen unserer Detektei

Unter­halts­be­trug in Wies­ba­den

Unter­halts­be­trug in Wies­ba­den

Ernst und Angela S. aus Wiesbaden haben sich vor etwa drei Jahren einvernehmlich entschieden, als Paar aufgrund einer zerrütteten Beziehung getrennte Wege zu gehen. Da sich Angela S. hauptsächlich um die beiden Töchter (im Alter von 7 und 9 Jahren) kümmern sollte,...

mehr lesen
Abrech­nungs­be­trug in Köln

Abrech­nungs­be­trug in Köln

Die Personalleiterin einer großen Versicherungsgesellschaft aus Köln nahm Kontakt mit unserer Detektei auf. Im aktuellen Fall handelte es sich um einen langjährigen Mitarbeiter, welcher durch extrem schwankende Vertragsabschlüsse und Hinweisen von Kollegen, unter dem...

mehr lesen

Blogbeiträge Übersicht »

Kostenfreie Sofort-Anfrage »